FANDOM


Jada Koren Pinkett Smith wurde am 18. September 1971 in Baltimore geboren und ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin.

Biographie Bearbeiten

Nachdem sich ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt getrennt hatten wurde ihre Mutter bei allem von ihrer Großmutter unterstützt. Die Großmutter bemerkte früh das Talent und Interesse der kleinen Jada an darstellenden Künsten und meldete sie in diversen Kursen an.

Jada Pinkett Smith absolvierte eine Tanz- und Schauspielausbildung an der Baltimore School of Arts. Zur gleichen Zeit besuchte auch Tupac Shakur den Kurs in Baltimore und sie wurden enge Freunde. Jada wollte ihre Ausbildung an der North Carolina School of the Arts fortsetzen, brach die Ausbildung allerdings nach einem Jahr ab um in L.A. Schauspielerin zu werden.

In Kalifornien zieht sie bei der Stuntfrau LaVern Whitt ein, die ihr den Start im Business ermöglicht, indem sie ihr zahlreiche Showgrößen vorstellt.

Jada ist seit 1997 mit dem Schauspieler Will Smith verheiratet. Will Smith brachte einen Sohn mit in die Ehe, 1998 kam ihr gemeinsamer Sohn Jaden zur Welt, zwei Jahre später folgte Tochter Willow.

Sie ist Sängerin der Band Wicked Wisdom, welche sie 2002 unter dem Namen Jada Koren gründete. 2004 geht die Band als Vorgruppe von Britney Spears auf Europatournee, im Jahr darauf wird die Band von Sharon Osbourne zum Ozzfest eingeladen.

Ebenfalls 2004 veröffentlichte sie ein Kinderbuch. Weiterhin hat Jada ihr eigenes Modelabel.

Auszeichnungen und Preise Bearbeiten

  • 1988: Miss Maryland
  • 2000: unter den Top 10 der Sexiest Woman des Jahres

Filmographie Bearbeiten

als SchauspielerinBearbeiten

  • 1990: Moe’s World
  • 1990: Alles total normal – Die Bilderbuchfamilie
  • 1991: Doogie Howser, M.D.
  • 1991: 21 Jump Street – Tatort Klassenzimmer
  • 1991–1993: College Fieber
  • 1993: Menace II Society
  • 1994: Das schwarze Paradies
  • 1994: Mister Cool
  • 1994: Jason’s Lyric
  • 1995: Ritter der Dämonen
  • 1996: Der verrückte Professor
  • 1996: Haus der stummen Schreie
  • 1996: Set It Off
  • 1997: Scream 2
  • 1997: Prinzessin Mononoke (Stimme)
  • 1998: Woo
  • 1998: Ellen
  • 1998: Für das Leben eines Freundes
  • 1998: Blossoms and Veils
  • 2000: It’s Showtime
  • 2001: Kingdom Come - Die lieben Verstorbenen
  • 2001: Ali
  • 2003: Maniac Magee
  • 2003: Matrix Reloaded
  • 2003: Matrix Revolutions
  • 2004: Collateral
  • 2005: Madagascar (Stimme)
  • 2007: Die Liebe in mir
  • 2008: The Women – Von großen und kleinen Affären
  • 2008: Madagascar 2
  • 2008: The Human Contract
  • 2009: Merry Madagascar (Stimme)
  • 2009-2011: Hawthorne
  • 2012: Madagascar 3: Flucht durch Europa (Stimme)

als Regisseurin Bearbeiten

•    2008: The Human Contract

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki