FANDOM


WIkipedia Begriff.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Jim Gordon (Begriffsklärung) aufgeführt.

"Jim Gordon" ist die erste Episode der ersten Staffel und somit die erste Episode von Gotham.

Inhalt Bearbeiten

Gerade erst hat Detective Jim Gordon seinen Dienst im Gotham City Police Department aufgenommen, da erlebt er seine erste Bewährungsprobe. Das Milliardärs-Ehepaar Martha und Thomas Wayne wird vor den Augen ihres zwölfjährigen Sohns Bruce von einem maskierten Killer erschossen. Gordon fühlt sich dem Jungen sofort tief verbunden und verspricht ihm, den Gangster zur Strecke zu bringen.

Handlung Bearbeiten

Die Episode beginnt über den Dächern von Gotham City, wo eine junge Selina Kyle ihren nächtlichen Streifzug beginnt. Nachdem sie sich nach unten in die Straßen gearbeitet hat, beginnt sie, Passanten zu bestehlen. Einer Frau entwendet sie eine Milchpackung, indem sie ihre Einkaufstüte aufschneidet. Einem Mann nimmt sie den Geldbeutel aus der Manteltasche, wird aber dabei erwischt. Der Mann versucht, ihr hinterherzurennen, aber sie kann über die Dächer entkommen.

In einer Seitengasse gibt Selina einer Katze die gestohlene Milch zu trinken. Sie zieht sich auf eine Feuerleiter zurück, als sie Stimmen hört. Das Ehepaar Thomas und Martha Wayne befindet sich mit ihrem Sohn Bruce nach einem Kinobesuch auf dem Heimweg. Ein maskierter und bewaffneter Mann taucht plötzlich auf und verlangt nach Geld und Schmuck. Als er die Sachen bekommen hat, erschießt er das Ehepaar ohne Vorwarnung. Einen Moment lang droht er auch damit, Bruce zu erschießen, doch dann verschwindet er und lässt den Jungen zurück.

Auf der Polizeistation von Gotham City überwältigt ein Verbrecher eine Polizistin und nimmt sie als Geisel. Sofort wird er von bewaffneten Beamten umzingelt. Der junge Detective James Gordon kann die Situation entschärfen und den Mann ohne Waffengewalt überwältigen. Sein Partner Harvey Bullock kritisiert ihn scharf für die seiner Meinung nach fahrlässige Aktion, bevor sie zu einem neuen Fall gerufen werden.

Am Tatort, wo die Waynes erschossen wurden, spricht Gordon mit Bruce und verspricht ihm, den Mörder seiner Eltern zu finden. Bullock möchte den Fall sofort wieder abgeben, als er die Opfer erkennt. Das wird aber verhindert, weil Gordon mit dem Jungen spricht und dadurch bereits die Ermittlung aufgenommen hat.

Alfred Pennyworth, der Butlervon Famile Wayne und nun Vormund von Bruce, erscheint am Tatort, um den Jungen abzuholen. Auch ihm gibt Gordon das Versprechen, den Fall aufzuklären, woraufhin der ihm „viel Glück“ wünscht.

In einem Diner treffen Gordon und Bullock auf Renee Montoya und Crispus Allen von der Abteilung für Gewaltverbrechen. Sie interessieren sich dafür, weshalb Bullock den Fall angenommen hat. Er begegnet ihnen mit offener Feindseligkeit.

Am nächsten Morgen beschwert sich Bullock bei seinem Boss, Captain Sarah Essen, über Gordons Verhalten und verlangt, dass er versetzt wird, wird aber abgewiesen. Nachdem Gordon und Bullock erfolglos einige Straßengangster verhört haben, erfahren sie von dem jungen Kriminaltechniker Edward Nygma, dass die Kugel aus Thomas Waynes Brust sehr hochwertig ist. Deshalb vermutet Gordon, dass ein Profikiller hinter der Tat steckt.

Bullock erzählt Gordon von einer Quelle namens Fish Mooney. Als sie ihr einen Besuch in ihrem Club abstatten, sind sie und ihr Schirmjunge Oswald Cobblepot gerade dabei, einen Mann zusammenzuschlagen, der Geld von Mooney gestohlen hat. Harvey und Fish begrüßen sich wie alte Freunde, sehr zu Gordons Missfallen.

Bullock erzählt Gordon am nächsten Tag von einem Gangster namens Mario Pepper, der mit einer Kette gesehen wurde, wie sie Martha Wayne besessen hat. Bei einem Besuch warnt Marios Tochter, Ivy Pepper, Gordon davor, dass ihr Vater ein sehr böser Mann sei. Während des Gesprächs mit ihm versucht er zu flüchten, und wird nach einer kurzen Schlägerei mit Gordon von Bullock erschossen. Bei der darauffolgenden Durchsuchung seiner Wohnung wird die Perlenkette gefunden.

Währenddessen trifft sich Cobblepot mit Montoya und Allen. Er verrät ihnen, dass Pepper reingelegt worden sei, und der wahre Mörder sich noch in Freiheit befände. Montoya trifft sich daraufhin mit Gordons Verlobten, Barbara Kean, und äußert ihr gegenüber Bedenken bezüglich der Hochzeitspläne, da sie Gordon für ebenso korrupt hält wie dessen Partner. Das Gespräch zwischen den beiden Frauen deutet an, dass sie ein Verhältnis miteinander hatten.

Als Gordon von Montoyas Anschuldigungen erfährt, beginnt er, auf eigene Faust zu ermitteln. Er fängt eine Schlägerei mit Fish Mooneys Leuten an und wird von ihr hinterrücks niedergeschlagen. Bullock erfährt von Gordons Alleingang, macht ihn ausfindig, und bittet Mooney, seinen Kollegen freizulassen. Aber er wird ebenfalls außer Gefecht gesetzt. Fish errät inzwischen, dass sie von Cobblepot verraten wurde. Sie schlägt ihn nieder und verkrüppelt eines seiner Beine.

Gordon und Bullock drohen von Mooneys Männern umgebracht zu werden, als im letzten Augenblick Carmine Falcone auftaucht, Mooneys Handlanger bis auf Butch Gilzean erschießen lässt und die beiden befreit, da niemand ohne seine Erlaubnis Polizisten töten dürfe. In einem Vier-Augen-Gespräch mit Gordon erwähnt Falcone, dass er dessen Vater kannte, und dass der es verstand, sich mit Falcone zu arrangieren.

Später am Tag erfährt Gordon von Bullock, dass ihre Befreiung einen Preis hat: Als Beweis seiner Loyalität soll er den Verräter Cobblepot erschießen. Gordon täuscht den Mord jedoch vor und warnt Oswald, nie wieder nach Gotham City zurückzukehren, bevor er ihn in den Fluss stößt.

Danach stattet Gordon Bruce Wayne einen Besuch ab und teilt ihm mit, dass er den wahren Mörder noch nicht gefunden habe. Als er das Anwesen wieder verlässt, wird er von Selina Kyle beobachtet, die Bruce‘ Wohnsitz ausfindig gemacht hat.

Auf der anderen Seite des Flusses kriecht Oswald Cobblepot wieder an Land.

Trivia Bearbeiten

  • In einer Szene will sich Harvey Bullock mit Jim Gordon an der Ecke „Vierte Straße und Grundy“ treffen. Das ist möglicherweise eine Anspielung auf die Figur „Solomon Grundy“ aus dem DC-Universum. Solomon Grundy ist ein Zombie, eigentlich Erzfeind des Superhelden Green Lantern und Feind von Batman. 
  • Am Ende des Gesprächs mit James Gordon sagt Falcone zu ihm: "in bocca al lupo". Mit dieser italienischen Redewendung wünscht man jemanden Glück vor einer schweren oder gefährlichen Aufgabe. Wörtlich übersetzt bedeutet es: "ins Maul des Wolfs".

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki