FANDOM


"Willkommen zurück, Jim Gordon!" ist die dreizehnte Episode der ersten Staffel von Gotham.

InhaltBearbeiten

Nach dem Mord an einem Drogen-Dealer hoffen Gordon und Bullock auf schnelle Aufklärung. Denn schon kurz nach der Tat meldet sich ein Zeuge. Doch dann wird dieser auch getötet – auf dem Polizeirevier, mit derselben Waffe wie der Dealer. Für Gordon ist klar: Der Täter muss ein Cop sein, der in Drogengeschäfte verwickelt ist. Um seinen misstrauischen Kollegen zu beweisen, dass er Recht hat, geht Gordon ein hohes Risiko ein.

HandlungBearbeiten

Fish Mooney wird gefesselt in eine Lagerhalle gebracht. Dort angekommen, kümmert sich ein Mann namens Bob um sie.

Harvey Bullock und Jim Gordon ermitteln die Schießerei in Fishs Club und die Tatsache, dass sie immer noch verschwunden ist. Außerdem arbeiten sie an einem neuen Mordfall, in dem ein ermordeter Drogendealer aufgefunden wurde. Harvey stellt Gordon einen Mann vom Drogendezernat, Arnold Flass, vor. Jim entdeckt in den Schuhsohlen des Mordopfers weitere Drogen, während Bullock einen Mordzeugen, den Nachtwächter Leon Winkler, ins GCPD bringt. Leon wird aber, bevor er seine Aussage abgeben kann, auf dem Revier getötet.

Edward Nygma versucht Jim und Harvey die Mordwaffe mit einem Rätsel zu erklären, dafür haben sie aber keine Geduld und somit berichtet er, dass die Wunde dieselbe wie die des Opfers am Morgen ist. Jim vermutet, dass es ein Cop sein könnte aber Harvey und Captain Essen warnen ihn davor, dass es sehr gefährlich sein könnte, nur an so etwas zu denken.

Fish versucht, Bob auf ihre Seite zu ziehen, doch der lässt sich nicht beeindrucken. Auch Butch wurde von Falcone gefangen genommen und mit einem Transporter in eine Lagerhalle gebracht. Der kann sich aber schnell befreien und beginnt sofort mit der Suche nach Fish.

Bruce Wayne sucht nach Selina Kyle in den Straßen von Gotham. Alfred hat dafür kein Verständnis, hilf Bruce aber trotzdem. Sie treffen auf Ivy Pepper und bitten diese, Selina auszurichten, dass Bruce nach ihr sucht. Dafür will sie 20,00 $, die ihr Bruce ohne Zögern gibt.

Bob foltert Fish, doch diese lässt sich von nichts beeindrucken. Erst als er versucht, ihr Knie zu zerstören, bekommt sie Panik. Gerade als die Situation brenzlig wird, erscheint Butch und schlägt Bob bewusstlos.

Jim befragt die anderen Cops des GCPDs, wer Wache vor dem Verhörraum hatte, in dem Leon Winkler getötet wurde, doch keiner sagt etwas. Jim findet dank Harveys Hilfe einen Cop, der redet und dieser sagt, dass Detective Delaware die Wache hatte. Dieser sei erst vor kurzem in die Garage gegangen und so läuft Jim sofort dahin und nimmt ihn sofort fest. In dessen Auto findet er die gleichen Drogen, wie sie die Leiche bei sich hatte und somit führt er den Detective besonders öffentlichkeitswirksam ab, um ein Zeichen zu setzen.

Captain Essen ist davon gar nicht glücklich und sagt, dass Delaware Undercover im Drogenmilieu für Detective Flass von dem Drogendezernat ermittelt. Sie übergibt den Fall weiter an Internal Affairs, doch die sind laut Jim nur zwei alte Säufer im Keller.

Edward erschrickt Kristen Kringle im Aktenraum und will ihr eine Grußkarte schenken. Sie nimmt sie dann an, als sie sich sicher ist, dass nichts Merkwürdiges drinsteht.

Fish Mooney wacht in ihrem Bett auf, wo sich Butch um sie kümmert. Sie bedankt sich bei ihm, möchte sich aber sofort auf die Suche nach dem Pinguin machen.

Oswald Cobblepot hat Fishs Nachtclub übernommen und führt diesen voller Stolz seiner Mutter Gertrud vor. Ihr gefällt er außerordentlich gut und fühlt sich wie zu Hause. Als sie den Schal, den Liza vor ihren Tod getragen hat, findet, nimmt sie ihn an sich.

Harvey erzählt Jim, dass Detective Flass einflussreiche Freunde hat und von ganz oben beschützt wird. Er vermutet aber, dass Flass seine Rolle als Drogenermittler nutzt, um selbst Drogen zu vertreiben. Harvey möchte, dass Jim die Finger von dem Fall lässt, woran dieser sich natürlich nicht hält. Widerstrebend ruft Bullock einen alten Freund an, um das Drogenlager der Gang ausfindig zu machen. In dem Lager finden sie Detective Delaware und einige Männer, die sie sofort verprügeln. Delaware stoppt die Schlägerei und zeigt einen Durchsuchungsbefehl für die Drogen vor Ort. So haben Gordon und Bullock nichts gegen sie in der Hand. Im GCPD erfahren Jim und Harvey, dass die International Affairs den Mord an Leon Winkler als Selbstmord eingestuft haben. So wissen sie, dass sogar Commissioner Loeb mit in der Verschwörung steckt. Captain Essen rät ihnen, die Sache ruhen zu lassen, auch wenn es schwerfällt, denn sie haben keine Beweise.

Detective Flass liest einer Gruppe von Kollegen den Briefe vor, den Edward Kristen Kringle geschenkt hatte, um sich über ihn lustig zu machen. Darin steht: „Liebe Mrs. Kringle. Ihre Augen sind so grün wie eine Wiese. Ihr Lächeln ist so hell wie die Sonne. Ihre Haut ist so weiß wie eine Schneeflocke. Es scheint als wäre ihr Leben eine Wonne.“ Kristen ist dies sehr unangenehm, aber man sieht, dass ihr der Text ans Herz geht. Als Edward eintritt, nennt Flass ihn einen Perversling und rät ihm, seinen Job noch nicht zu kündigen.

In Fishs Club tanzt Oswalds Mutter mit Oswalds rechter Hand Gabe, der sich prächtig amüsiert. In diesem Moment erhält Oswald Besuch von Jim Gordon, der ihn um einen Gefallen bittet. Er erkundigt sich nach Detective Flass und bittet ihn, Beweise gegen diesen zu besorgen. Jim fühlt sich unwohl dabei, diesen Gefallen einzufordern, sieht aber keine andere Möglichkeit.

Zur gleichen Zeit erscheint Victor Zsasz in der Lagerhalle, in der Bob Fish gefoltert hat. Als Victor merkt, dass Fish verschwunden ist, ermordet er Bob und gibt Falcone über Fishs Flucht Bescheid.

Als Getrud, Gabe und alle anderen Gäste Fishs Club verlassen haben, feiert Oswald seinen Sieg über Fish Mooney und trinkt sich dabei an. Plötzlich stehen aber Fish Mooney und Butch Gilzean persönlich vor ihm.

Bruce spielt zu Hause alleine Schach, als Selina ihn besucht. Er freut sich sehr darüber und schenkt ihr eine Schneekugel. Als er ihr anbietet, dass sie bei ihm wohnen könnte, weißt sie das Angebot zurück und haltet ihm vor, dass er nicht ihr Freund sei. Sie lügt ihn sogar an und behauptet, sie habe gar nicht den Mord an seinen Eltern beobachtet.

Oswald hat Gabe zu Detective Delaware geschickt, um für Jim Informationen zu erhalten. Gabe foltert dafür Delaware und sogar dessen Ehefrau.

Oswald macht in diesem Zeitpunkt alles, damit Fish Mooney ihn verschont, aber sie verprügelt ihn trotzdem mit einem Baseballschläger. Dann wird sie von Victor Zsasz überfallen, der so auch Oswald wieder einmal retten kann. Fish kann mit Butch vor Zsasz fliehen und Butch opfert sich, um Fishs Leben zu retten. Als er versucht Victor aufzuhalten, wird er angeschossen und als Geisel genommen.

Edward entfernt chirurgisch die Zwiebeln aus seinem Essen und wird dabei von Kristen gestört, die sich bei ihm entschuldigt und erklärt, dass sie dessen Briefe nicht weitergegeben hat. Detective Flass hatte sie bei ihr gefunden und sie selbst fand die Briefe nicht merkwürdig, sondern aufmerksam. Bevor Edward sie um eine Verabredung fragen kann, verlässt sie aber den Raum. Trotz dem flüchtigen Abgang hat Ed eine Hoffnung.

Gabe liefert Jim die Mordwaffe, sowie ein aufgenommenes Geständnis von Detective Delaware, das auch Flass mit ans Messer liefert. Jim hat vor, Detective Flass festzunehmen, hat aber keine Chance die anderen Cops gegen Flass zu stellen. Er appelliert an deren Ehre als Polizisten und Captain Essen unterstützt ihn. Mithilfe aller Polizisten schafft er es, Flass zu verhaften.

Bruce ist traurig wegen Selina und vergießt Tränen über seinen jungen Träumen, Alfred schafft es aber, ihn aufzumuntern und somit ist Bruce voller Hoffnung, um neue Hinweise auf den Mörder seiner Eltern finden zu können.

Fish Mooney verlässt mit Hilfe von Harvey die Stadt. Der fordert sie auf, dass sie am besten nicht mehr zurückkommen sollte, aber Fish möchte sich unbedingt an Oswald rächen. Sie bittet Harvey darum, nach Butch zu suchen und diesem zu helfen. Zum Abschied küssen sie sich.

Auf dem Heimweg wird Jim Gordon von Detective Delaware abgefangen, der ihn anfleht, seine Familie von seinen Verstrickungen raus zu lassen.

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki